Seitenbereiche
Inhalt

Internationales Steuerrecht

Unternehmerischen Aktivitäten sind heutzutage kaum Grenzen gesetzt. Günstige Bezugsquellen aus dem Ausland nutzen, neue Absatzmärkte erschließen, mit einem innovativen Produkt auf dem globalen Markt reüssieren – das gehört auch für viele kleinere Unternehmen in der Zwischenzeit zum Standard. Zumindest mit den steuerlichen Vorschriften eines Nachbarstaats kommen Unternehmer immer öfter in Berührung.

Wir haben das Steuer-Know-How für Ihr internationales Business. Gerne lösen wir Ihre Umsatzsteuerfragen bei grenzüberschreitenden Geschäften und unterstützen Sie bei der Anwendung der jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen.

Dividendenflüsse ins Ausland, steuerliche Konsequenzen von Lizenzzahlungen, Abzugssteuern im In- und Ausland, Handling von Mitarbeiterentsendungen – die Liste der steuerlichen Fragen und Problemstellungen ist lang. Und sie wird täglich länger.

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Auslandsaktivitäten. Als Mitglieder von AITC, unserem internationalen Steuerberater-Netzwerk, haben wir auch in den Zielländern vor Ort den richtigen Partner für Sie.

Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder rufen Sie uns an.

Dr. Manfred Gross

Kontaktformular »

Weitere Informationen zum Thema Internationales Steuerrecht

Die elektronische Zustellung durch Gerichte und Behörden tritt mit Jänner 2020 in Kraft – was müssen Unternehmen tun?

Liebe Klienten, in diesem Rundschreiben möchten wir Sie an die neue elektronische Zustellung durch Gerichte und Verwaltungsbehörden an Unternehmer ab dem Jahr 2020 informieren. [...]

Gewinnfreibetrag 2019 - Erfolgreich Steuern sparen

Liebe Klienten, Weihnachten steht vor der Türe und wir möchten Sie, wie jedes Jahr, an die Möglichkeit des „Gewinnfreibetrages“ erinnern. Als Gegenstück zur begünstigten Besteuerung des 13. und 14. Monatsgehalts bei den Angestellten, gibt es den Gewinnfreibetrag für Unternehmer. [...]

Abzugsteuer für ausländische Honorare

Liebe Klienten, das Thema Abzugsteuer für ausländische Honorare betrifft eine Vielzahl von österreichischen Unternehmen und wird leider häufig übersehen, was bei Prüfungen zu entsprechenden Nachzahlungen führen kann. Wenn Sie als Österreichischer Unternehmer ein ausländisches Unternehmen mit der Erbringung einer Leistung beauftragen, dann besteht unter Umständen für Sie die Verpflichtung, vom Honorar des ausländischen Unternehmers eine Abzugssteuer in Höhe von zumeist 20 % einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen. [...]

Homeoffice als Betriebsstätte eines ausländischen Unternehmens

Kürzlich hat das österreichische Bundesministerium für Finanzen eine Entscheidung über ein Homeoffice als Betriebsstätte in Österreich veröffentlicht (EAS 3415 vom 27. Juni 2019). Das Konzept der Homeoffice-Betriebsstätte wird darin sehr weit interpretiert und die Kriterien für das Vorhandensein einer Betriebsstätte weiter herabgesetzt. [...]

Einkommensteuer-Vorauszahlungen - automatische Entrichtung durch Finanzamts-Einziehung

Liebe Klienten, Seit Juli 2019 gibt es nunmehr die Möglichkeit, die Einkommensteuer-Vorauszahlungen mittels SEPA-Lastschriftmandat (= Einzugsermächtigung) zu begleichen. [...]

Steuerreformgesetz 2020, Abgabenänderungsgesetz 2020

Liebe Klienten, am 19. September 2019 wurden das Steuerreformgesetz 2020, das Abgabenänderungsgesetz 2020 und das Finanz-Organisationsreformgesetz (FORG) im Nationalrat beschlossen. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige wichtige Highlights der neuen Regelungen vor. Die meisten Änderungen treten ab 1.1.2020 in Kraft. [...]

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.